In eigener Sache

Leider muss ich, aus Gesundheitsgründen, den grössten Teil der Arbeit für diesen Blog bis auf weiteres einstellen, bzw. nur noch auf Sparflamme betreiben.

Wenn jemand ein kleines Gebet für mich sprechen wird, ist das sehr willkommen.

In England gibt es noch Männer im Parlament

 … in Deutschland dagegen (fast) nur feige Luschen

Da muss einmal mehr ein Artikel wiederholt werden, der in diesem Fall am bereits veröffentlicht wurde, denn die Fakten sind ja sehr ähnlich: Es wird ein Militäreinsatz im Ausland “durchgewinkt”, so als ob das eine Selbstverständlichkeit wäre.

Die Abfuhr, die der englische Premierminister und Chef der Konservativen Partei, Cameron, vom Parlament bekam, war unerwartet, spricht aber dafür, dass im dortigen Parlament nicht nur feige Memmen sitzen.

Weiterlesen

Langsam aber sicher …

Am vergangenen Sonntag, 21.9.14, gingen insgesamt etwa 570 000 Menschen auf die Strasse, um einen radikalen Wechsel in der Klima- und Energiepolitik zu fordern, zwei Tage vor dem offiziellen UNO-Klimagipfel.

In Berlin beteiligten sich 10 000 Menschen an der Demonstration.

Weiterlesen

Aus dem Brasilien-Archiv

Korruption ist nicht gleich Korruption

19. Oktober 2012

„Deutschland kann man doch nicht mit Brasilien vergleichen!“

Inzwischen spricht sich auch in Deutschland herum, dass in Brasilien das Oberste Gericht einen riesigen Korruptionsprozess durchführt, in den u.a. hohe Funktionäre der ‘Partido dos Trabalhadores’ (Arbeiterpartei) aus Lulas erster Amtszeit verwickelt sind. Die Affäre läuft unter dem Begriff „Mensalão“, weil viele der Bestochenen monatliche Zahlungen bekamen.Was ist Korruption in der Politik? Nun, man nimmt Geld ein, aus allen möglichen Quellen, z.B. Spenden an die Partei, z.B. Spenden an Personen, aber auch erpresstes Geld, ebenso auch Geld, das bezahlt wird als Ausgleich für gewisse Vorteile, die jemandem zukamen und ähnliche Dinge. Aber nichts davon wird als Parteispende deklariert, für keinen Cent davon werden Steuern gezahlt, bestimmte supermächtige Personen wachen über das Geld und verteilen es nach Notwendigkeit unter der Hand, z.B. an Abgeordnete anderer Parteien, um mit jener Partei zu stimmen. Das ist Korruption in der Politik, in diesem Fall nennt man das hier „Caixa 2“, „zweite Kasse“. Es gibt auch noch andere Formen, aber bleiben wir zunächst bei dieser.

  Weiterlesen →