Kommt jetzt die erwartete Talfahrt?

Fast alle Börsen in  den Negativen

 Bis vor kurzem haben die berufsmässigen Optimisten wie Frau Merkel auf die hohen und steigenden Aktienkurse verwiesen, wenn sie ihre Theorie loswerden wollten, die Krise sei überstanden.

Doch das ändert sich jetzt. Am Montag, 3. Februar begannen die Aktienkurse in den USA und in Europa auf breiter Front zu fallen. Nun, 4. Februar, haben auch die Börsen in China und Japan die Talfahrt begonnen.

Damit sind jetzt ALLE Wirtschafts-Indizes in den grossen und reichen Ländern im Negativen.

Im einzelnen: Der japanische Nikkei-Index, der im Januar fast nie unter 1500 lag, ging heute auf einen Wert in der Nähe von 1400 zurück, das ist ein Verlust von 4,2%. So etwas wird als eindeutiges Anzeichen angesehen.

Der chinesische Index Hang Seng verbuchte Verluste nahe den drei Prozent, auch das nicht von schlechten Eltern.

Ende Dezember hatte der japanische Nikkei noch ein Allzeit-Hoch markiert. Gegenüber diesem Wert ist der heutige Kurs um 14% niedriger.

Da alle anderen Indizes ausser den Börsen bereits bei Null oder in den Negativen waren, gibt es jetzt keinen einzigen Anhaltspunkt mehr, dass die schwere Weltwirtschaftskrise, die am 15. September 2008 begann, sich in Wohlgefallen auflösen könnte.

Dieser Blog sagt das seit jenen Tagen.

Übrigens steht da bei heise ein Artikel zu diesem Thema, den man sich ansehen sollte, hier.:

http://www.heise.de/tp/artikel/39/39375/1.html 

Verwandte Artikel

· Gelesen: 3157 · Heute: 2 · Letztmalig: 26. Juni 2016

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

kostenloser Counter