· Gelesen: 12560 · Heute: 7 · Letztmalig: 26. Juni 2017

8 Gedanken zu “In eigener Sache

  1. Hallo, es tut mir leid, dass mit Deiner Krankheit zu hören. Gute Besserung!
    Gebete sind mir eher fremd. Das einzige Mal. dass ich eine “religiöse” Erfahrung hatte, den plötzlichen Drang zu opfern, war vor einer viertausend Jahre alten Statue der Sakhmet. Nicht ganz unpassend in diesem Zusammenhang, da Sakhmet für die alten Ägypter die Verteidigerin der Gerechten Weltordnung Ma’at war und Schutzgöttin gegen Krankheit. Daher eine Anrufung der Sakhmet:
    Netjeret A’ah Sekhmet, (Greatest Goddess Sekhmet)
    Weret Heka, (Great of Magick)
    I call upon You to hear me now!
    I am not well; my body ails me.
    I ask that You, the Great One of Healing, aid my body in overcoming its sickness.
    Lady of the Waters of Life, restore vitality to my movement that I may return my focus to living a life beneficent to Ma’at.
    Endless thanks for all that You do for me, beloved mother, beautiful Sekhmet!
    Alles Gute!

  2. Kein Gebet – aber trotzdem gute Besserung

    Leider
    Ein Mensch sieht schon seit Jahren klar:
    Die Lage ist ganz unhaltbar.
    Allein – am längsten, leider, hält
    Das Unhaltbare auf der Welt

    Eugen Roth

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

kostenloser Counter