…schon mal zu zittern anfangen

Offener Brief an die Herrschenden – Von den Arbeitern und dem Volk in Deutschland

Veröffentlicht am von

Dies ist ein Artikel dieses Blogs aus dem Jahr 2008, doch er ist aktuell wie je. Hier also einmal wieder ein alter Artikel, der neu klingt, weil alles, was da angesprochen wird, weiterhin auf der Tagesordnung steht.

Weiterlesen

Skandal-Urteil

Muss es erst weitere Mordopfer geben?

 (Aus gegebenem Anlass – der parlamentarische Untersuchungsausschuss über die NSU-Terroristen ist soeben völlig ohne Ergebnis zu Ende gegangen – wiederhole ich hier einen Artikel zum Thema Faschismus in Deutschland.)

Zwei Skandal-Urteile nacheinander: Zuerst das Freiburger Landgericht, dann das Oberlandesgericht in Karlsruhe, haben den faschistischen Bombenbauer Thomas Baumann nicht wegen der Vorbereitung von Sprengstoffattentaten belangt. Während Linke bereits für den Gebrauch drastischer Worte als „terroristische Vereinigung“ gelten, werden Rechte mit Absicht wieder auf die Menschheit losgelassen, auch wenn man Waffen- und Sprengstofflager grösseren Umfangs bei ihnen gefunden hat.

Weiterlesen

„Verfassungsschutz“ versteckt gesuchte Neo-Nazis vor der Polizei

Nun gibt es den endgültigten Beweis

 Es wurde nun bekannt: Insgesamt 40 Spitzel vom „Verfassungsschutz“ und anderen Geheimdiensten waren zu jenem Zeitpunkt, als Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe wegen des Sprengstoffanschlags gesucht wurden und später, als sie bereits Morde begingen, in den „Thüringer Heimatschutz“ eingeschleust worden, der zu allerbesten Zeiten nicht mehr als 140 Mitglieder hatte. Sagen wir, das waren im Schnitt jener Jahre etwa 100. Das sind also 40% Spitzel in einer Neo-Nazi-Organisation!

  Weiterlesen

Der „tiefe Staat“

Baden-Württembergische Ministerin wird gezwungen zu dementieren

 Es ist unerträglich, wie in Deutschland die offensichtliche Komplizenschaft des „Verfassungsschutzes“ mit dem Zwickauer Mord-Trio hinter tausend Worten versteckt wird, immer wieder alles mögliche bis hin zur „absoluten Unfähigkeit“ zugegeben wird, aber eben niemals der „tiefe Staat“. Das ist die Übersetzung aus dem türkischen für das, was wir einen „Staat im Staat“ nennen. Gemeint ist, innerhalb des Staatsapparates gibt es eine faschistische Struktur, die bekannt ist, aber von wesentlichen konservativen Kräften unterstützt wird, indem man abstreitet, es gäbe sie.

Weiterlesen