Atomkraft ist niemals sicher

Fukushima ein Umwelt- und nun auch finanzielles Desaster

Dieser Artikel, der bereits vor zweieinhalb Jahren hier im Blog stand, wird hier (mit nur kleinen Aktualisierungen) wiederholt, weil das Thema genauso wie damals aktuell ist. Die weiterhin bestehende Verunreinigung der Weltmeere durch hochradioaktive Substanzen geht ungestoppt weiter!

Die letzten Mitteilungen aus Fukushima zeigen: Die Reaktoren sind weiterhin unkontrolliert und verbreitet höchste Raten von Radioaktivität. Radioaktivität ist tödlich, wenn nicht durch die unmittelbaren Wirkungen, dann auf längere Sicht durch das Erzeugen von Krebs.

Weiterlesen

Verlogenes offizielles Japan

Öffentlicher Rundfunk in Japan wird zensiert

Wer in Japan keinen Zugang zu ausländischen Quellen sucht, könnte bis heute noch meinen, die Katastrophe der vier Atomkraftwerke in Fukushima ist lediglich ein kleiner Unfall ohne Tote gewesen und ist schon vorbei.

Weiterlesen

Fukushima: Tepco ist ratlos

Sie finden die geschmolzenen Brennstäbe nicht

Hier ist der Artikel dieses Blogs Nummer 63 zu Fukushima: Jetzt wird in einem Nebensatz zugegeben, dass es in den Ruinen der vier Kernkraftwerk-Blocks in Fukushima bereits geschmolzene Brennstäbe gibt. Das war wegen der hohen auftretenden Strahlung schon länger klar, wurde aber erst jetzt zugegeben. Die Betreiberfirma Tepco ist aber ratlos, denn sie können diese Brennstäbe nicht orten.

Weiterlesen

Brasilien setzt immer noch auf Atomkraft

Ist Fukushima immer noch nicht genug?

Da können so viel Hiobs-Botschaften bezüglich Fukushima kommen wie sie wollen, Manche sind einfach nicht lernfähig, selbst wenn sie ihr Brot gar nicht in der strahlenden Atomindustrie verdienen.

Das beste Beispiel ist Brasilien, das durch Wasserkraft, durch Öl- und Gaskraftwerke und seit kurzem auch durch Windkraft einen Überschuss an Elektrizität produziert und schon versucht zu exportieren.

Weiterlesen

Fukushima – Jetzt No. 3

Atomkraftwerke stillegen! Jetzt! Sofort!

Während die “bewusste” Welt schlimme Nachrichten vom Reaktorgebäude 4 des havarierten Atomkraftwerks Fukushima erwartete und befürchtete, kommt eine Alarmmeldung von dort betreffend das Reaktorgebäude 3: Seit dem 28. Dezember treten heftige Dampfwolken aus den Resten dieses Reaktor aus.

  Weiterlesen