Kommt der ökologische Kollaps aus Brasilien?

Aus gegebenem Anlass (viele Klicks auf diesen Artikel) wird hier ein Artikel neu in den Blog gestellt, der bereits  am  veröffentlicht wurde.

Nehmen wir ihnen die Erde aus der Hand, bevor sie verbrannt!

Ausgerechnet in Rio werden sich vom 20. bis 22. Juni 2012 die Fachleute für Ökologie und Nachhaltigkeit auf einer UN-Konferenz treffen, die Rio 20+ genannt wird, denn sie findet genau 20 Jahre nach der ersten UN-Rio-Nachhaltigkeits-Konferenz statt, die damals als ein Aufbruch in ein Zeitalter begriffen wurde, in dem die Fragen der Rücksicht auf Ökologie, auf Umweltschutz, auf Nachhaltigkeit und auf eine Begrenzung der Klima-Gase zu den Grundlagen der Politik gehören würden. Was danach wirklich geschah, war genau das Gegenteil.

Weiterlesen

Alle zehn Grossbanken würden im Zweifelsfall eine Welt-Finanzkrise auslösen

Es sind genau 10 Grossbanken, die als “too big to fail” (“zu gross, um pleite zu gehen”) angesehen und dementsprechend finanziell vom Staat unterstützt wurden: Es sind dies: Aus den USA: Bank of America, Bank of New York Mellon, Goldman Sachs, JPMorgan Chase, Morgan Stanley und State Street Corp und aus Europa: Barclays, Credit Suisse, Deutsche Bank und UBS.

Weiterlesen

Na, es geht doch!

Ozonloch verringert sich und wird “heilen”

Ein klassisches Beispiel, dass menschengemachte Umweltgefahren gebannt werden können, ist die Erfolgsgeschichte “Ozonloch”.

Weiterlesen

Dossier Demographie, Renten und Alter, Teil 2

„Die Rentenversicherung war seit Bismarck immer ein Generationenvertrag. Richtig? Falsch! Da heute die Jungen fehlen, können die Renten so nicht aufrecht erhalten werden.” Richtig? Falsch!

Dies ist die zweite große Lebenslüge der Politiker und bürgerlichen Medien, um uns Streichungen und Kürzungen bei den Renten ‚schmackhaft’ zu machen. Weil junge Leute fehlen würden, die in die Rentenkasse einzahlen können, müssten de Rente gekürzt werden. Eine Lüge? Eine Lüge!

Weiterlesen