Albrechts Sohn

Millionäre werden vom Staat beraubt in Deutschland

Wenn Sie einen Eindruck bekommen wollen, wie die Welt aus der Sicht eines Millionärs aussieht, dann lesen Sie einmal diesen Artikel aus “sueddeutsche.de”, hier:

Weiterlesen

Ham dies noch alle?

Konsumkick statt Reihenhaus”

 Ja, das muss man sich ganz langsam auf der Zunge zergehen lassen: Die “sueddeutsche.de”, eines der grossen und “seriösen” Presse- und Internet-Organe in deutschen Landen, bringt einen sehr ausführlichen Artikel, in dem offen zugegeben wird: Jegliche Geldanlage, die jenmand heute macht, also z.B. der Kauf eines Reihenhauses, wird mit grosser Wahrscheinlichkeit den Bach hinunter gehen und empfiehlt allen Ernstes, sein Geld zu verjuxen, mit Reisen, mit teurer Kleidung, mit Nachtklubs und allem, was gut und teuer ist.

Weiterlesen

Die Deutsche Bank “maluft”

Die Ukraine ist kein Ausnahmefall

Es gibt wohl keinen berüchtigteren Politiker in Brasilien als Paulo Maluf. Er war ein Überbleibsel der Militärdiktatur, die erst mit der freien Wahl eines Präsidenten im Jahr 1989 endgültig ihr Ende gefunden hatte.

Weiterlesen

Und noch einmal Wahrheit

Diesmal die “sueddeutsche.de”

“In keinem großen Industriestaat werden Vermögen so gering besteuert wie hierzulande. Die britische Regierung etwa verlangt ihren “Reichen” sechs Mal so viel ab wie die deutsche.”

Weihnachten scheint die Zeit der Wahrheit zu sein. Nachdem wir gerade einen Artikel gefunden hatten, in dem die FAZ einmal die Wahrheit sagt, ist es nun an der “sueddeutsche.de”, ausnahmsweise ein wenig Wahrheiten zu bringen, hier:

http://www.sueddeutsche.de/geld/vermoegenssteuern-im-vergleich-reichenparadies-deutschland-1.1849026

Weiterlesen

Mollath freigelassen – und das wars!?

Zweifellos eine gute Nachricht: Der öffentliche Druck war im Fall der bayerischen Steuerhinterzieher so gross, dass Gustl Mollath am 7. August 2013 freigelassen wurde, nachdem ein Revisionsgericht eine Wiederaufnahme seines Prozesses angeordnet hatte. Allenthalben freudige Erleichterung. Aber: Wars das wirklich? Ging es die ganze Zeit nur um einen widerrechtlich im Irrenhaus eingekerkerten? Oder ging es nicht eigentlich um eine Bande von kriminellen Superreichen in Bayern, die Millionen (oder Milliarden?) von Euros  in der Schweiz versteckten und offensichtlich mit Hilfe der Politik davonkamen, während der unbequeme Mollath durch kriminelle Machenschaften ins Irrenhaus abgeschoben wurde?

Weiterlesen