Alle zehn Grossbanken würden im Zweifelsfall eine Welt-Finanzkrise auslösen

Es sind genau 10 Grossbanken, die als “too big to fail” (“zu gross, um pleite zu gehen”) angesehen und dementsprechend finanziell vom Staat unterstützt wurden: Es sind dies: Aus den USA: Bank of America, Bank of New York Mellon, Goldman Sachs, JPMorgan Chase, Morgan Stanley und State Street Corp und aus Europa: Barclays, Credit Suisse, Deutsche Bank und UBS.

Weiterlesen

Welt-Finanzsystem vor grundlegender Wende?

In einem beeindruckenden Artikel mit vielen Zahlen, Fakten und Details berichten die “Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten”, hier:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/18/chinas-heimliche-strategie-zur-abloesung-des-dollar-als-welt-waehrung/

Weiterlesen

Dossier (Neo-)Liberalismus: Das Waterloo des (Neo-)Liberalismus

Ursprünglich veröffentlicht am , also im Monat nach dem Beginn der Weltwirtschaftskrise. Hier kann jeder nachprüfen, ob meine damaligen Aussagen sich bestätigt haben oder nicht.

Weiterlesen

Der Heilige Geist in der Todeszone

Laut dem hier verlinkten Artikel des “Bankhauses Rott” (Ironie, Ironie!) ist die portugiesische Bank “Do Espirito Santo” am abnippeln, hier:

http://www.rottmeyer.de/mit-dem-heiligen-geist-am-rande-der-todeszone/

“Mit Nullzinspolitik und Beschwörungen von Bürokraten sind Kapitalprobleme nun einmal nicht zu beheben.”

Weiterlesen

USA erneut in der Rezession

Zwei Vierteljahres-Stürze des Brutto-Sozialprodukts in Folge

 Jahre von “Quantitative Easing” haben nichts Positives bewirkt. Ich empfehle Ihnen eindringlich, diesen Artikel aus dem Blog “einarschlereth” zu lesen:

 http://einarschlereth.blogspot.se/2014/06/eine-neue-rezession-und-eine-neue-welt.html

  Weiterlesen